Besserwisser Blog

RSS | Kommentare als RSS

was geschah am 14. Juli

Comments (0) Keine Kommentare»
Juli 14, 2013 at 07:20

14. Juli 1476 – Nach der Verhaftung von Hans Behem (der Pauker von Niklashausen) kommt es zu einem spontanen, kurzzeitigen Massenprotest. Der bis ins Frühjahr 1476 unbedeutende Viehhirt hatte die Menschen zur Wallfahrt nach Niklashausen aufgerufen, mit welcher sie einen vollkommenen Ablass von ihren Sünden erhalten würden. In seinen Predigten hatte er u.a. die soziale Gleichheit der Menschen und Kollektiveigentum verkündet sowie die Gier der weltlichen und kirchlichen Obrigkeit kritisiert. Durch seine kommunistisch anmutenden Reden hatte er in drei Monaten mehr als 70.000 Anhänger gewonnen – und sich beim Adel und Klerus mächtige Feinde gemacht.
Hans Behem, im Volksmund mittlerweile als Pauker von Niklashausen bekannt, wurde auf Befehl des Würzburger Erzbischofs verhaftet und im Würzburger Schloss auf dem Frauenberg eingekerkert. Die Nachricht der Inhaftierung verbreitete sich schnell, mehrere tausend Wallfahrer marschierten in einer christlichen Prozession nach Würzburg und forderten die Herausgabe Behems. Ein Abgeordneter des Fürstbischofs im Schloss erklärte den Wallfahrern daß sich Behem nicht als Gefangener, sondern als Untertan im Schloss aufhalte und Bischof Rudolf II. von Scherenberg die Botschaft des jungen Hans Behem hören wolle. Darauf entspannte sich zunächst die Lage unterhalb des Schlosses, die Wallfahrer-Menge löste sich in kleinere Gruppen auf und zog ab.
Doch dann kam es zu einer blutigen und gewalttätigen Wende – von den Mauern des Schlosses wurde mit Kanonen auf die abziehenden Wallfahrer geschossen, die daraufhin in Panik flüchteten. Nach dem Beschuss nahmen Reiter des Erzbischofs die Verfolgung auf, um revoltierende Wortführer in Gewahrsam zu nehmen. Bei den anschließenden Auseinandersetzungen zwischen den berittenen Soldaten des Bischofs und den verfolgten Wallfahrern kamen 100 bis 300 Menschen ums Leben, darunter auch Frauen und Kinder. Hans Behem wurde im Schnellverfahren wegen Ketzerei zum Tode verurteilt und fünf Tage später am 19. Juli auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

14. Juli 1720 – Im Rittersaal des Wasserschlosses Frederiksborg auf der dänischen Insel Seeland wird zwischen Schweden und Dänemark der Frieden von Frederiksborg geschlossen. Damit endet der mehr als zwanzig Jahre andauernde Große Nordische Krieg um die Vorherrschaft im Ostseeraum.

14. Juli 1789 – In Paris stürmt eine bewaffnete Menschenmenge eine als Gefängnis genutzte Stadttorburg im Osten von Paris und befreit sieben Gefangene. Der Sturm auf die Bastille gilt als Geburtsstunde der Französischen Revolution.

14. Juli 1969 – Der Fußballkrieg (100-Stunden-Krieg) zwischen Honduras und El Salvador bricht aus. Zwei Wochen zuvor hatte Honduras im dritten und entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen El Salvador verloren und war damit ausgeschieden. Nach dem Spiel kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen mit Todesopfern. Die Regierung Salvadors griff daraufhin militärisch ein, eine Niederlage der honduranischen Armee zeichnete sich ab. Durch eine Sanktionsandrohung der Organisation Amerikanischer Staaten endeten die Kämpfe am fünften Kriegstag. In den rund 100 Stunden des Fußballkrieges kamen 2.100 Menschen ums Leben, mehr als 6.000 Menschen wurden verletzt.

14. Juli 2006 – Der italienische Fußballverband verkündet die Urteile im Manipulationsskandal. Der AC Florenz, Lazio Rom und Juventus Turin müssen in die zweite italienische Liga (Serie B) absteigen und erhalten Punktabzüge, dem Rekordmeister aus Turin werden außerdem die Meistertitel aus den Jahren 2005 und 2006 aberkannt.

Geburtstage:

Gustav Klimt (österreichischer Maler “Wiener Jugendstil”, *1862, † 06.04.1918)
William H. Tunner
(US-General und Organisator der Berliner Luftbrücke, *1906, † 06.04.1983)
Ingmar Bergman (schwedischer Regisseur, *1918, † 30.07.2007)
Lino Ventura (italienisch-französischer Schauspieler, *1919, † 22.10.1987)
Martina Hill (dt. Schauspielerin, *1974)
–> u.a. Synchronsprecherin in Ich – einfach unverbesserlich 2 (Filminfo)

weitere historische Kalenderblätter:

was passierte am 4. Juni
Ereignisse am 18. Juni

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>