Besserwisser Blog

RSS | Kommentare als RSS

was geschah am 8. Juli

Comments (0) Keine Kommentare»
Juli 8, 2013 at 06:11

8. Juli 1776 – In Philadelphia wird auf dem Unabhängigkeitsplatz zum ersten Mal die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung öffentlich verlesen. Darin verkünden die 13 britischen Kolonien in Nordamerika ihre Loslösung von Großbritannien sowie das Recht auf Selbstbestimmung als unabhängiger Staatenbund.

8. Juli 1889 – In New York erscheint zum ersten Mal das Wall Street Journal, die derzeit auflagenstärkste Zeitung der USA.

8. Juli 1952 – In München wird die erste Querungsanlage für Fußgänger, der Zebrastreifen, angelegt (welche Bedeutung Zebrastreifen in der Natur haben, wird hier erläutert).

8. Juli 1960 – In Argentinien wird nach drei Jahren Bauzeit der Gebirgspass Abra del Acay eingeweiht. Mit einer Passhöhe auf fast 5.000 Metern ist der Abra del Acay einer der höchsten befahrbaren Strassenpässe der Welt.

8. Juli 1990 – Im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Italien verwandelt Andreas Brehme in der 85. Minute einen Foulelfmeter gegen Argentinien – wenige Minuten später ist Deutschland zum dritten Mal Fußball-Weltmeister.

8. Juli 1994 – Am G7 Gipfeltreffen im italienischen Neapel nimmt mit Boris Jelzin zum ersten Mal ein russischer Präsident teil. Das Treffen der größten Industrienationen wird ab 1998 die Gruppe der Acht (mit Deutschland, den USA, Japan, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Frankreich, Italien und Russland).

8. Juli 1997 – Polen, Tschechien und Ungarn erhalten als erste ehemalige Staaten des Warschauer Paktes eine Einladung zur NATO-Mitgliedschaft.

Geburtstage:

Käthe Kollwitz (Bildhauerin und Malerin, *1867, †22.04.1945)
Ernst Bloch (Philosoph, *1885, †04.08.1977)
Walter Scheel (4. Bundespräsident, *1919)
Kevin Bacon (Schauspieler, *1958)

was geschah am 6. Februar (historisches Kalenderblatt)
zurück zur Besserwisser Startseite – hier entlang

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>