Besserwisser Blog

RSS | Kommentare als RSS

Die teuersten Flüssigkeiten der Welt

Comments (4) 4 Kommentare»
Mai 9, 2010 at 20:05

Vor zwei Monaten wurde in einem Auktionshaus in Hongkong ein neuer Rekord aufgestellt:
Champagner
der 1928er Krug Collection wurde zum stolzen Preis von ca. 21200 Dollar versteigert.

Doch ist dieser edle Tropfen auch die teuerste Flüssigkeit der Welt?

Der Besserwisser hat sich auf die Suche begeben und stellt hier die teuersten Flüssigkeiten der Welt vor.

Druckertinte
Tintenpatronen gibt es mittlerweile überall, vor allem im Netz, günstig zu kaufen. In einer Patrone sind jedoch meist nur wenige Milliliter Flüssigkeit. Umgerechnet auf einen Liter ergeben sich Kosten von im Durchschnitt 1.500 Euro.

Rosenöl
Rosenöl ist ein ätherisches Öl , welches aus den Blütenblättern der Rose mithilfe der Wasserdampf-Destillation erzeugt wird. Rosenöl wird vor allem zur Herstellung von edlen Parfums verwendet und kostet ca. 5000 Euro.

Parfum
Auch die teuren Flakons mit den edlen Düften fassen meist nur wenige Milliliter und können bis zu 24.000 Euro, auf den Liter gerechnet, kosten.

Champagner/Wein/Whiskey
Wie bereits eingangs erwähnt, kann man für Krug Champagner über 20.000 Dollar ausgeben, im September 2006 erzielte eine Flasche des Weins „Mouton Rothschild 1945“ bei einer Versteigerung des Auktionshauses Christie’s in Los Angeles den Preis von 28.750 Dollar.
Im Jahre 2005 machte sich eine Frau aus Großbritannien auf den Weg zu einem Whiskey-Experten, eine Flasche Whiskey in einer gewöhnlichen Tragetasche im Gepäck. Sie hätte sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können, dass die Flasche Whiskey der Destillerie „Nun’s Island“, gebrannt im späten 19. Jahrhundert, auf den sagenhaften Preis von über 100.000 Pfund geschätzt werden würde.

Tiergifte (u.a. Schlangengifte/Skorpiongifte)
Tiergifte gehören zu den giftigsten Substanzen der Welt. Bereits geringste Mengen können bei Tier und Mensch zu schweren Vergiftungen oder zum Tode führen. So würde theoretisch der Biss eines Inlandtaipans ausreichen, um 100 Menschen zu töten. Zu der Liga der giftigsten Tiere zählen desweiteren Seewespe, Rotrückenspinne, Krustenanemone, Pfeilgiftfrosch und die Königskobra. Tiergifte wie das Schlangengift können aber in geringer Dosierung auch für medizinische Zwecke eingesetzt werden, z.B. für blutdrucksenkende Arzneimittel oder zur Behandlung von Schmerzzuständen in der Homöopathie.
Dafür werden die Schlangen „gemolken“ (die Zähne der Giftschlange werden durch eine künstliche Haut über einem Behälter gesteckt, bei der Massage der Giftdrüsen wird dadurch das Gift aufgefangen). Ein Liter Schlangengift kann so bis zu 16.000.000 Euro kosten.

Doch für die teuerste Flüssigkeit der Welt müsste man noch tiefer in die Tasche greifen:

Pyrophosphatase ist ein Enzym, das auch im menschlichen Körper vorkommen kann. In der Medizin wird es aus Pflanzen gewonnen und kommt z.B. bei der Herstellung von Mitteln gegen Gicht zum Einsatz. Es wird meist in geringsten Einheiten bei -20 Grad Celcius in Tröpfchenform gelagert. Auf einen Liter umgerechnet, kostet Pyrophospatase damit 60.000.000 Euro und ist dadurch mit Abstand die teuerste Flüssigkeit der Welt.

4 Kommentare »

  1. Und was ist mit (flüssiger) Antimaterie? ;)

    Comment by andi — 11. November 2011 @ 02:05
  2. Materie ist Materie, und Antimaterie ist Antimaterie, also keine Flüssigkeit.

    Comment by Stefan — 12. August 2012 @ 07:50
  3. Pyrophosphatase ist als Enzym aber keine Flüssigkeit, sondern ein Protein und damit festes Material, dass sich in einer Lösung befindet…

    Comment by Debo — 15. Oktober 2012 @ 19:28
  4. Ist völlig falsch!!! Die teuerste Flüssigkeit auf der Welt ist: BEAMTENSCHWEISS

    Comment by Noske — 9. November 2012 @ 17:47

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>